Vatertag mit Abstand und Wetterkapriolen: Polizeikontrollen

11.05.2021 Viele Bollerwagen werden wohl an Christi Himmelfahrt im Keller bleiben. Kontaktbeschränkungen, Alkoholverbot und mieses Wetter stehen einem ausgelassenen Feiertag in Rheinland-Pfalz entgegen.

Ein Bollerwagen wird am Vatertag gezogen. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch wenn die Infektionszahlen in Rheinland-Pfalz teils sinken - wegen der Corona-Pandemie bleiben Ordnungsbehörden und Polizei auch am Vatertag in Habachtstellung. Üblicherweise geht es für viele Männer an Christi Himmelfahrt mit dem Bollerwagen ins Grüne, doch dieser Tradition werden in diesem Jahr enge Grenzen gesetzt. Aus dem Innenministerium in Mainz hieß es am Dienstag: «Die rheinland-pfälzische Polizei wird auch an Christi Himmelfahrt und dem anstehenden verlängerten Wochenende auf die Einhaltung der Corona-Verordnung und des Bundesinfektionsschutzgesetzes achten.»

Dazu zähle auch die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen. «Je nach Wetterlage stehen natürlich auch die beliebten Ausflugsziele im Fokus der Einsatzkräfte.» Seit Beginn der Corona-Pandemie unterstützt die Polizei die grundsätzlich zuständigen kommunalen Vollzugsdienste bei der Überwachung zur Einhaltung der Verbote und Beschränkungen. Im vergangenen Jahr habe sich aber der allergrößte Teil der Bürger an die notwendigen Beschränkungen gehalten, sagte etwa ein Sprecher der Stadt Mainz. Davon gehe man auch in diesem Jahr aus.

Die Stadt Pirmasens wies auf die Bundes-Notbremse hin, die nach dem Infektionsschutzgesetz Wandern in größeren Gruppen ohnehin untersage. «Auch ist der Konsum von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum untersagt und es gilt wieder eine nächtliche Ausgangssperre», wurde Ordnungsdezernent Denis Clauer (CDU) in einer Mitteilung zitiert.

Während einer Bollerwagen-Tour auf die Vaterschaft anzustoßen und abends in größerer Runde zu grillen, sei momentan nicht möglich, hieß es weiter aus Pirmasens . «Wir sind alle weiterhin gefordert, um mit Rücksicht und Geduld die Pandemie weiter zu bekämpfen.» Auch mit Blick auf die Wetteraussichten - örtliche Schauer, am Nachmittag drohen Blitz und Donner bei Temperaturen zwischen 14 und 18 Grad - dürften eher wenige Bollerwagen in Rheinland-Pfalz zu sehen sein.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News