Edel-Trio für Straße, Rennstrecke und Gelände

14.06.2021 Mercedes fasst seine besonders edlen Autos in einer Luxus-Gruppe zusammen. Neben zwei offensichtlichen Submarken, ist etwas überraschend auch eine dritte Modellreihe dabei.

Unter der Submarke Maybach fahren veredelte Luxusmodelle mit dem Stern © Daimler

SP-X/Oberpfaffenhofen. Maybach, AMG und die G-Klasse sollen künftig eine eigene Luxus-Gruppe im Daimler-Konzern bilden. Der Autohersteller will die drei Marken zusammenfassen, um Kosten vor allem im Marketing zu senken, wie die Branchenzeitung „Automobilwoche“ berichtet. Demnach könnte es bereits zur IAA in München einen gemeinsamen Auftritt der drei Mercedes-Ableger geben. Das margenstarke Markentrio ist ein zentraler Baustein der Luxus-Strategie des Konzerns, der sich künftig besonders auf die gewinnträchtigen Hochpreis-Segmente konzentrieren will.

Unter der ehemals eigenständigen Marke Maybach werden mittlerweile aufwendig veredelte Mercedes-Modelle verkauft, darunter die per se schon luxuriösen Fahrzeuge der S- und GLS-Klasse. AMG ist hingegen für leistungsgesteigerte Sportmodelle quer durch das ganze Baureihen-Programm zuständig. In beiden Fällen fahren die Autos aber weiterhin mit dem bekannten Stern-Logo. Neu in diesem Submarken-Verbund ist offenbar künftig die Mercedes G-Klasse. Der kantige Luxus-Geländewagen fällt optisch und technisch zunehmend aus dem Crossover-zentrierten Mercedes-Programm, so dass eine Betonung dieser Sonderstellung nicht unlogisch scheint.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News