Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mit Frontantrieb und Steuerbonus

13.12.2019 - Neben einer starken Allradvariante hat Opel nun auch eine frontgetriebene Ausführung seines elektrifizierten Grandland X im Programm. Der Einstiegspreis sinkt dadurch massiv.

  • Opel baut sein PHEV-Angebot aus  ©

    Opel baut sein PHEV-Angebot aus © Opel

SP-X/Rüsselsheim. Opel führt eine zweite Plug-in-Hybridvariante des Grandland X ein. Die neue Basis-Ausführung verzichtet auf den zweiten Elektromotor und damit auf Allradantrieb, ist mit 43.440 Euro dafür deutlich günstiger als das stärkere Hybrid4-Modell (ab 51.165 Euro). Die Kombination von E-Motor und 1,6-Liter-Turbobenziner kommt im frontgetriebenen Grandland auf 165 kW/224 PS, den Verbrauch gibt der Hersteller mit 1,4 Litern an, den CO2-Ausstoß mit 34 Gramm. Im reinen Elektrobetrieb soll das Kompakt-SUV bis zu 57 Kilometer fahren können.

Mit einem Netto-Einstiegspreis unterhalb von 40.000 Euro qualifiziert sich der Grandland X Plug-in-Hybrid für den erhöhten Umweltbonus, der in Kürze in Kraft treten soll und für PHEV-Modelle dann 4.500 statt 3.000 Euro betragen wird. Nach Abzug der Förderung steht dann ein Betrag von 38.512 Euro brutto auf der Rechnung. Zudem profitieren Fahrer von der Dienstwagenbesteuerung für elektrifizierte Fahrzeuge, die bei 0,5 Prozent des Listenpreises liegt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren