Brand in Wohnhaus: Großaufgebot der Feuerwehr im Einsatz

13.04.2021 Direkt am Markt in Weida brennt ein Haus. Auch für Nachbargebäude wird es gefährlich. Drei Menschen erleiden Rauchgasvergiftungen.

Hohe Rauchwolken stehen über dem brennenden Wohn- und Geschäftshaus. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/ZB © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mitten in Weida (Kreis Greiz) ist aus bislang unbekannter Ursache ein Wohn- und Geschäftshaus in Brand geraten. Drei Menschen wurden leicht verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zwei Feuerwehrmänner und eine Anwohnerin seien mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Feuerwehr war seit dem frühen Morgen im Einsatz, um den komplizierten Brand unter Kontrolle zu bringen. Auch das Technische Hilfswerk habe geholfen und am Dach des Hauses gearbeitet, damit die Feuerwehr besser beim Löschen vorankommen konnte, sagte eine Polizeisprecherin.

Teilweise griffen Flammen auf ein benachbartes Gebäude über, zehn Anwohner mussten das betroffene Haus verlassen. Die Ortsdurchfahrt Weida war im Bereich Geraer Straße gesperrt. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungen und Klimaanlagen abzuschalten. Zudem sollte wegen der starken Rauchentwicklung ein Atemschutz getragen werden.

Auch am späten Nachmittag liefen die Löscharbeiten noch. Der Polizei zufolge könnte der Einsatz noch bis spät in den Abend hinein dauern.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News