Verstöße bei mehreren Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen

13.04.2021 Seit Wochen gehen immer wieder Menschen in Sachsen auf die Straße, um gegen die Corona-Politik zu demonstrieren. Am Montagabend gab es Protestaktionen an mehreren Orten - und Verstöße gegen die Regeln.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

An mehreren Orten in Sachsen hat es am Montagabend Proteste gegen die Corona-Politik und aktuelle Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie gegeben. So fand in Zittau zum sechsten Mal eine unangemeldete Demonstration gegen die Corona-Pandemie-Maßnahmen statt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, haben etwa 500 Menschen daran teilgenommen. Dabei seien die Maßnahmen der Corona-Schutz-Verordnung wie das Halten von Abstand meist nicht eingehalten worden. Die Polizei sprach Platzverweise aus und fertigte eigenen Angaben zufolge mehrere Anzeigen. Bei den Kontrollen sei es außerdem zu mehreren Straftaten wie Beamtenbeleidigung und fahrlässiger Körperverletzung gekommen.

Auch in Chemnitz, Freiberg und Zwönitz gingen laut Polizeidirektion Chemnitz einige Hundert Menschen auf die Straßen, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Mindestens 19 Protestaktionen wurden in der Region registriert - darunter auch nicht angemeldete Versammlungen. So kamen auf dem Chemnitzer Neumarkt laut Polizei rund 50 Menschen unerlaubt zusammen - viele ohne Maske und Mindestabstand. Mehr als 20 Ordnungswidrigkeiten wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung wurden geahndet. In Freiberg waren den Angaben zufolge rund 80 Beamte im Einsatz, um zwei nicht angemeldete Aufzüge zu stoppen. In Zwönitz hatten sich rund 150 Menschen auf dem Marktplatz versammelt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News