Durchbruch bei VW-Tarifverhandlungen: Details am Dienstag

13.04.2021 In den Verhandlungen zum neuen Haustarifvertrag bei Volkswagen gibt es einen Durchbruch. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen einigten sich Vertreter von IG Metall und Management in der Nacht zum Dienstag in der inzwischen fünften Gesprächsrunde auf ein gemeinsames Paket. Nähere Einzelheiten hierzu sollen auf einer Pressekonferenz am Vormittag erläutert werden.

Eine Fahne mit dem Logo der IG-Metall wird geschwenkt. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erwartet wurde für die gut 120 000 VW-Tarifbeschäftigten in den sechs westdeutschen Werken ein Abschluss, der Grundzüge der kürzlich getroffenen Regelungen für die Metalltarif-Fläche enthält - darüber hinaus aber auch einige ergänzende Punkte. Die Gewerkschaft hatte bei Volkswagen vier Prozent mehr Geld, mehr Umwandlungen in freie Tage sowie weitere Zusagen für die Ausbildung gefordert. Ein erstes Angebot hatte die IG Metall in der vorigen Runde noch abgelehnt.

Der Druck für einen möglichst baldigen Abschluss war zuletzt gewachsen, nachdem die Tarifpartner gerade am Freitag im VW-Stammland Niedersachsen nach ebenfalls langwierigen Beratungen ein Ergebnis für die Betriebe im Flächenbezirk vereinbart hatten. Sowohl dort als auch an mehreren Standorten des größten europäischen Autobauers war es zuvor zu Warnstreiks gekommen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News