Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auch die Generation Z fährt Auto

30.09.2020 - Junge Leute interessieren sich nicht mehr für Autos? Stimmt nicht ganz, wie die Studie eines Automobilherstellers zeigt.

  • Auch jüngere Autofahrer wollen auf ihren Pkw nicht verzichten  ©

    Auch jüngere Autofahrer wollen auf ihren Pkw nicht verzichten © Ford

SP-X/Köln. Das Auto bleibt auch bei jungen Erwachsenen ein wichtiger Baustein der eigenen Mobilität. 42 Prozent der 18- bis 23-Jährigen besitzen ein eigenes Auto, wie aus einer Studie von Ford hervorgeht. Weitere 15 Prozent beteiligen sich an einem gemeinsam genutzten Familienauto. Die Fahrzeuge sind nicht nur vorhanden, sondern werden auch genutzt: von 20 Prozent täglich, von 58 Prozent mehrmals pro Woche.

Genutzt wird das Auto von der sogenannten Generation Z vor allem für Freizeitaktivitäten (51 Prozent). Auch Treffen mit Familie und Freunden stehen hoch im Kurs (49 Prozent). Wichtigster Einsatzbereich ist mit 59 Prozent die Fahrt für Erledigungen und Besorgungen. Ihr Geld gibt die sogenannte Generation Z jedoch lieber für andere Güter aus als für das Auto. Große Investitionen in den eigenen Pkw würden aktuell nur 18 Prozent tätigen. 30 Prozent zögen eine Reise vor, 23 Prozent ein Auslands-Studium. Für die „Mobility Zeitgeist Studie“ hat Ford rund 2.000 Personen befragen lassen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren