Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Entspannter Herbst-Trend: Jeans

02.11.2020 - Jeans waren immer in Mode und werden es wohl auch immer bleiben. Nur die Trends, wie der robuste Denim-Stoff getragen werden soll, wechseln von Zeit zu Zeit. Wer im Outlet die aktuellsten Jeans-Schnäppchen shoppen konnte, bekommt in diesem Artikel die passenden herbstlichen Styling-Tipps.

  • Im Herbst werden die Hosenfarben tendenziell dunkler. Doch die beliebtesten Schnitte - wie die Skinny Jeans hier im Bild - bleibt auch in diesem Herbst in Mode. © pixabay.com / Candid_Shots (CC0 Public Domain)

    Im Herbst werden die Hosenfarben tendenziell dunkler. Doch die beliebtesten Schnitte - wie die Skinny Jeans hier im Bild - bleibt auch in diesem Herbst in Mode. © pixabay.com / Candid_Shots (CC0 Public Domain)

Baggy ist wieder angesagt – und so gemütlich!

Wem die quietschenge Skinny-Jeans immer zu eng war, der kann sich in diesem Herbst freuen, denn die locker-legere Baggy-Jeans ist wieder angesagt. Zurück kommt damit auch die Bewegungsfreiheit, die in der Skinny-Variante nur wenige erleben konnten. Wie die Baggy-Jeans um die Hüfte getragen wird, ist den individuellen Vorlieben geschuldet – nur eines ist Pflicht: Um die Beine herum muss die Baggy-Jeans locker sitzen.

Kombiniert werden kann die Baggy Jeans in vielerlei Varianten: 

• Der City-Look (für den es zumindest nicht regnen sollte) sieht so aus: Über dem Shirt wird ein Blazer getragen, der gerne genauso locker geschnitten sein darf wie die Baggy-Jeans. Die Füße stecken in flachen Schuhen.

• Der High-Waist-Schnitt passt gut zum geknoteten Shirt und zu Sneakers. Allerdings muss der Herbsttag für diese luftige Styling-Variante noch recht warm sein.

• Deutlich mehr Sex-Appeal versprüht die Baggy-Jeans in Kombination mit High Heels und einer Bluse. Je nach Wetter werden es vermutlich besser geschlossene High Heels sein.

<br/>  © pixabay.com / Engin_Akyurt (CC0 Public Domain)
© pixabay.com / Engin_Akyurt (CC0 Public Domain)
• Für kältere Tage eignet sich der Cropped-Schnitt, der sich gut mit Stiefeln und einem Pullover kombinieren lässt. Wer bis zur Sohle besonders trendig sein möchte, setzt bei den Stiefeln auf sogenannte Chunky Boots.

Als weite Alternative zur Baggy-Jeans tritt auch die Flared Jeans wieder ins Rampenlicht, deren charakteristisches Merkmal der ausgestellte Beinverlauf ist. Sowohl Baggy als auch Flared unterstreichen, wie lässig und entspannt der Herbst in diesem Sommer in Jeans aussehen darf.

Auch Skinny ist nach wie vor erlaubt

Zugegeben, für den einen oder anderen mag die Baggy-Jeans nicht gerade die passendste Jeans-Variante sein. Styling-Experten raten besonders zierlichen und kleinen Menschen sogar dazu, auf Baggy Jeans eher zu verzichten. Besser geeignet sind für diesen dünnen Figurentyp enganliegende Schnitte, wie etwa die Skinny Jeans.

Mit diesen Kniffen wird die Skinny-Jeans herbsttauglich: 

• Chunky Boots zur Skinny Jeans sind das Herbst-Highlight schlechthin. Das grobe Design und das mächtige Profil dieser und anderer Stiefel passen gut zur hauteng geschnittenen Skinny Jeans. Je nach Anlass darf es obenrum ein lässiger Wollpullover, ein schicker Blazer oder eine klassische Bluse sein. 

<br/> © pixabay.com / Candid_Shots (CC0 Public Domain)
© pixabay.com / Candid_Shots (CC0 Public Domain)
• Die gedeckten Farben des Herbstes (also Braun und Beige) passen ebenfalls gut zur engen Skinny-Jeans. Zum beigefarbenen Wollpullover passen Loafers aus Leder. Durch einen Blazer in Braun wird das gedeckte Outfit schnell bürotauglich.

• Ebenfalls zum perfekten Look wird die Skinny Jeans in Kombination mit überlangen Mänteln. Ein Mantel, der bis zur Hälfte der Waden reicht, ist ein guter Kontrast zur enganliegenden Jeans. Ob der Mantel aus kuschliger Wolle ist (und damit eher chill-tauglich wird) oder aus festerem Stoff für den Outdoor-Einsatz geeignet ist, entscheidet frau natürlich je nach Anlass.

Dunkle Jahreszeit – dunkle Töne!?

Für die Wahl der Jeans stimmt das sehr wohl, denn pünktlich zum trüben Herbst werden auch die Jeansfarben einen Tick dunkler. Die schwarze Jeans darf nun mit der hellen Sommerjeans den Platz im Schrank tauschen; auch dunkle Denim-Waschungen und graue Jeans sind nun angesagt. Allerdings ist es auch Pflicht, diese mit den passenden Herbstfarben richtig zu kombinieren, damit sie trotz oder gerade wegen der dunklen Farbe trotzdem brillieren können.

• Kuschlig-weiche Strickjacken sollten warme Töne haben, um einen Gegenpol zur dunklen Hose darzustellen. Zu den warmen Herbstfarben gehören Rot, Orange sowie Kombinationen davon – also Gelborange, Rotviolett und Rotorange. Je heller der Wollpullover oder die Strickjacke sind, desto romantischer wird das Outfit. 

• Weiße Oversize-Blusen lassen die dunkle Jeans edel wirken. Je nach Blusenschnitt kann das Outfit sowohl business- als auch ausgehtauglich werden.

Baggy und Skinny gab es schon. Doch Jeans und Kleid in Kombination ist neu

Wer auf der Suche nach einem ganz neuen Styling ist, der darf nun Mut beweisen und über der Jeans ein Kleid tragen. Richtig gelesen: Zur engen Jeans (die Skinny passt hier sehr gut) werden Sneakers getragen, darüber gibt es ein Kombi- oder Maxikleid. Ob sich’s durchsetzt, ist fraglich – ein Hingucker ist es auf jeden Fall. Wer auf dem Weg zu dieser mutigen Styling-Variante erst noch einmal testen möchte, kann diesen Zwischenschritt wagen: Über der Skinny Jeans (alternativ ist auch eine Cropped Jeans denkbar) wird ein Blusenkleid getragen. Oversize und offen. Verfügt das Blusenkleid über einen integrierten Gürtel, hilft dieser dabei, das Outfit femininer zu gestalten; hochgeraffte Ärmel sorgen für Lässigkeit. Während dieses Outfit schnell schick und sogar bürotauglich ist, kann ein Strickkleid (als Ersatz für das Blusenkleid) den Look deutlich gemütlicher machen. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren