Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Promi-Töchter als Haifutter: Sistine Stallone und Corinne Foxx

09.10.2019 - Im Horror-Hit-Sequel "47 Meters Down: Uncaged" geben die Töchter von Sylvester Stallone und Jamie Foxx ihr großes Schauspieldebüt. Wir haben bei Sistine Stallone und Corinne Foxx nachgefragt, wie sie ihren Sprung ins kalte Wasser erlebt haben.

  • 
		Familienausflug a la Hollywood: Jamie Foxx mit Tochter Corinne (l.) und Sylvester Stallone mit Tochter Sistine bei der Premiere ihres Horrorfilms "47 Meters Down: Uncaged" © Matt Winkelmeyer/Getty

    Familienausflug a la Hollywood: Jamie Foxx mit Tochter Corinne (l.) und Sylvester Stallone mit Tochter Sistine bei der Premiere ihres Horrorfilms "47 Meters Down: Uncaged" © Matt Winkelmeyer/Getty Images

Wenn Hollywood ein Haifischbecken ist, haben Corinne Foxx (25) und Sistine Rose Stallone (21) die besten genetischen Voraussetzungen, sich durchzubeißen.

Im Horror-Hit-Sequel "47 Meters Down: Uncaged" (Kinostart: 10. Oktober) geben die Töchter von Oscar-Gewinner Jamie Foxx ("Ray") und GOLDENE KAMERA-Preisträger Sylvester Stallone (2004) eine erste Kostprobe ihres in die Wiege gelegten Schauspieltalents und reihen sich damit in eine Phalanx junger Hollywood-Akteure ein, die allesamt nicht von schlechten Eltern sind...

 

Darum geht's in "47 Meters Down: Uncaged"

Sasha (Corinne Foxx), Nicole (Sistine Stallone) und Alexa (Brianne Tju) sind beste Freundinnen, die Sashas in der Schule gemobbte Stiefschwester Mia (Sophie Nélisse) auf andere Gedanken bringen wollen. Da Mias Vater Grant (John Corett) eine archäologische Expedition zu einer unter Wasser liegenden Maya-Stadt vorbereitet, unternehmen die vier eine heimlichen Höhlentauchgang. Doch in der überfluteten Ruine werden sie nicht nur von historischen Artefakten, sondern auch von prähistorischen Haien erwartet...

Sistine Stallone und Corinne Foxx im Video-Talk

Wir haben bei Sistine Stallone und Corinne Foxx nachgefragt, wie sie die Dreharbeiten unter Wasser gemeistert haben und welche Rolle der Vorgängerfilm "47 Meters Down" (2017) dabei gespielt hat...

Interview: Anke Hofmann

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren