Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Überwiegend Kurzstrecke

22.01.2021 - Die Bundesbürger halten sich mit längeren Autofahrten zurück. Dafür boomt die Kurzstrecke.

  • Das Statistische Bundesamt (Destatis) verzeichnet in der ersten Kalenderwoche 2021 einen Rückgang der Mobilität gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 um fast 20 Prozent (19,7%) ©

    Das Statistische Bundesamt (Destatis) verzeichnet in der ersten Kalenderwoche 2021 einen Rückgang der Mobilität gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 um fast 20 Prozent (19,7%) © Destatis

SP-X/Wiesbaden. Die Maßnahmen des Lockdowns zur Eindämmung des Corona-Virus wirken. Das Statistische Bundesamt (Destatis) verzeichnet in der ersten Kalenderwoche 2021 einen Rückgang der Mobilität gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 um fast 20 Prozent (19,7%). In der zweiten Kalenderwoche fiel der Rückgang mit 14,3 % etwas schwächer aus. Besonders auffällig: Die Bundesbürger hielten sich bei Reisen über längere Distanzen zurück. So wurden in der ersten und zweiten Kalenderwoche 37 % beziehungsweise 34 % weniger Reisen mit einer Distanz über 30 Kilometer zurückgelegt. Die Statistiker stellten außerdem fest, dass es dabei keine wesentlichen Unterschiede zwischen Kreisen mit einem 7-Tage-Inzidenzwert ab 200 und solchen mit einer niedrigeren 7-Tage-Inzidenz gab. Nur 5 % der erfassten Reisen in den ersten beiden Kalenderwochen überstieg eine Distanz von 30 Kilometer. Etwa 40 % aller Reisen hatten eine Distanz zwischen 5 und 30 Kilometern, und mit rund 55 % war der Großteil der Reisen kürzer als 5 Kilometer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren