Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Skandal um "Bachelorette"-Kandidat Keno

25.08.2019 - Verbirgt Keno Rüst ein großes Geheimnis? Der "Bachelorette"-Kandidat hat Gerda Lewis ganz schön den Kopf verdreht. Aber möglicherweise meint er es nicht zu 100% ernst mit der Rosenlady...

  • Gerüchten zufolge ist Keno Rüst der Gewinner der diesjährigen "Bachelorette"-Staffel. ©

    Gerüchten zufolge ist Keno Rüst der Gewinner der diesjährigen "Bachelorette"-Staffel. © TVNOW

  • Zwischen Keno und Gerda Lewis stimmt die Chemie. ©

    Zwischen Keno und Gerda Lewis stimmt die Chemie. © TVNOW

Er kam, knutschte - und siegte? Keno Rüst gilt als der absolute Favorit der diesjährigen "Bachelorette"-Staffel. Er konnte nicht nur den ersten Kuss von Gerda Lewis abstauben, sondern scheint auch eine ganz besondere Verbindung zu ihr zu haben.

Zwischen Keno und der "Bachelorette" hat es gefunkt! Gerüchten zufolge soll er am Ende auch die letzte Rose von Gerda erhalten. Doch hat sich die "GNTM"-Schönheit womöglich für den Falschen entscheiden? Denn Keno soll ein großes Geheimnis verbergen...

In den sozialen Medien kursiert ein skandalöses Gerücht: Keno soll ein Kind haben! Dass der Projektingenieur schon Papa ist, soll er der "Bachelorette" - und wahrscheinlich auch RTL - bewusst verschwiegen haben! Via Instagram kontaktieren immer mehr Fans Gerda, um ihr von Kenos vermeintlicher Lüge zu erzählen. Auch ein Insider bekräftigt gegenüber dem "OK!"-Magazin: "Davon habe ich auch schon gehört."

Das wäre ein heftiger Vertrauensbruch! Doch warum sollte Keno sein Kind verleugnen? Rechnet er sich so bessere Chancen bei der "Bachelorette" aus?

Immer mehr Fans zweifeln an Kenos ehrlichen Absichten. Grund dafür ist auch ein Interview mit der "NOZ", in der er, auf weitere mögliche TV-Engagements angesprochen, bestätigt: "Da wird sicher noch Weiteres folgen!" Will der 28-Jährige durch seine "Bachelorette"-Teilnahme nur berühmt werden?! Hoffentlich bleibt Gerda Lewis eine Liebes-Pleite erspart...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren