Nach oben offen – in jeder Beziehung

13.04.2021 Rechtzeitig zur hoffentlich bald wärmeren Jahreszeit legt Bentley eine Sportversion des Continental GT Convertible auf. Der bietet sowohl sanfte Manieren als auch stürmischen Vortrieb.

SP-X/Crewe. Dem im März als Coupé vorgestellten Continental GT Speed stellt der britische Autobauer Bentley nun auch die Cabriolet-Version zur Seite. Auch der offene Speed wird von einem W12-Biturbo-Motor mit 485 kW/659 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Im Zusammenspiel mit Achtgang-Doppelkupplung und Allradantrieb soll der Sprint auf 100 km/h 3,7 Sekunden und damit eine Zehntelsekunde länger als beim Coupé dauern, die Höchstgeschwindigkeit liegt auch hier bei 335 km/h.

Wie in den Vorgängerversionen kombiniert Bentley den Speed mit einem elektrischen Stoffdach, welches sich auf Knopfdruck auch während der Fahrt bis Tempo 50 in 19 Sekunden hinter der Rückbank z-förmig zusammenfaltet. Die Textilpelle ist in sieben Farbversionen erhältlich. Bentley verspricht zudem einen weiter verbesserten Akustikkomfort, der dem Niveau der vorherigen Coupéversion entsprechen soll.

Besonderheiten des offenen GT Speed sind eine im Detail muskulösere Optik, schwarze Akzente und 22-Zoll-Räder. Zur Ausstattung gehören zudem Allradlenkung und ein elektronisch geregeltes Hinterachsdifferenzial. Optional ist eine Bremsanlage mit Carbon-Keramik-Bremsscheiben bestellbar. Preise für den bereits konfigurierbaren Continental GT Speed nennt Bentley noch nicht. Vermutlich werden die Briten jedoch um 250.000 Euro aufrufen.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Auto news

Bentley Continental GT Speed: Luxus-Leistung

Auto news

Potenter Bentley: Der Continental GT Speed hat 659 PS

Auto news

Chevrolet Corvette Stingray: Offizieller Start in Deutschland